Zum Programm hinzufügen

Jüdische Friedhöfe

  • Kennenlernen Kennenlernen

Aufgerichteter Stein

Friedhöfe sind oft die einzige erhaltene Erinnerung an die jüdische Besiedlung der Stadt. Die ältesten Grabsteine auf den Judenfriedhöfen haben die Gestalt eines aufgerichteten Steins, sog. Maceva. Sie erinnern an den biblischen Brauch, einen Stein an einem heiligen Ort zu errichten. Die Inschriften sind in Hebräisch und stellen eine Form des Standesregisters dar. Sie enthalten nicht nur den Namen des Verstorbenen, sondern auch seiner Verwandten und das Datum des Ablebens. Der Grabstein wurde meistens zum ersten Jahrestag des Ablebens des Bestatteten errichtet.

Das letzte Hemd hat keine Taschen

In den Böhmischen Ländern wurden die Bestattungen meistens in einfachen Kiefersärgen oder auf einer Bahre durchgeführt, damit das Körper sobald wie möglich mit der Erde verschmelzen konnte. Wie es in der Bibel steht: "Staub bist du und zu Staub wirst du werden". Die Einäscherung wurde als Entwürdigung des Körpers erachtet. Sie erschien erst im 20. Jahrhundert, als viele Juden die religiösen Traditionen verließen. Alle Verstorbenen wurden in einem weißen Gewand begraben. Dem Toten wurden keine Gegenstände oder Geschenke in den Sarg gegeben, denn wie das Sprichwort über die Relativität des irdischen Eigentums sagt: "Das letzte Hemd hat keine Taschen". Im 19. Jahrhundert mit der eintretenden Emanzipation der Juden erschienen auch deutsche und zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert auch tschechische Inschriften.

Bis heute ist die Gewohnheit, auf das Grab statt Blumen kleine Steine zu legen, erhalten. Gott ist der Fels und die menschliche Seele,der Splitter dieses Felsen, wird durch diesen Stein symbolisiert.

Weitere Tipps auf der Trasse

  1. Synagoge Čkyně – Museumsausstellung
  2. Synagoge Volyně – Architektur
  3. Wallfahrtskirche des hl. Geistes und Kreuzweg Vlachovo Březí
  4. Schloss Vlachovo Březí – Architektur
  5. Schloss Dub – ganzjährig geöffnet
  6. Schloss Hoštice bei Volyně – Architektur
  7. Historisches Hammerwerk Malenice – Museumausstellung
  8. Bauernhäuser im Stil des Bauernbarocks „U Blumů“ und „U Malinů“ in Předslavice – Architektur
Zurück