Zum Programm hinzufügen

Bezwingungen des Wildwasser

Lída-Polesná-Wassersportareal, benannt nach der hervorragenden tschechischen Wasserslalom-Sportlerin und vierfachen Weltmeisterin, finden Sie in České Vrbné bei České Budějovice (Budweis). Auf künstlicher Slalombahn kann man, auch unter der Leitung erfahrener Ausbilder, die Fahrt auf Raft oder Wildwasser auf Kajak bzw. Kanu zu bezwingen versuchen. Das Areal bietet auch einen Verleih der Wassersportausrüstung.

Das Hauptelement des Areals ist die künstliche Slalombahn mit mobilen Hindernissen. Die kann man verschieben, und die Bahn hiermit umbauen und somit ihren Charakter bzw. Schwierigkeitsgrad wesentlich ändern.

Der obere Teil beginnt mit dem Einstiegs-Schwimmbecken, das vom Frühling bis zum Herbst als Sportplatz für das Kanu-Polo und im Winter als Eislaufplatz dient.

Die ersten zwei Kaskaden sind für die Anfänger angepasst. Sie sind nicht schwer und unter diesen folgt immer ein ruhigerer Abschnitt. Neu sind die breiten Rückwärtsströme unter der zweiten Kaskade.

Der Rennabschnitt beginnt am Steg. Von diesem Punkt an bis zum Ende der Bahn treten mobile Hindernisse auf. Neu sind die Einstiegstreppen, die sich ebenfalls vor dem letzten Drittel und am Ende der Rennbahn befinden. Die Schwierigkeit der Bahn kann entsprechend der Art des Rennens geändert werden.

Die Bahn ist durch die verwendete Technologie sowie mit ihrem Charakter in der Tschechischen Republik absolut einzigartig. Schnelle Rutsche mit Wellen und Zylinder wechseln die "Schwimmbecken" mit starken Rückwärtsströmen und mit dem Raum für längere Trainings sowie für größeren Gruppen ab. Es hängt von demjenigen, der die Bahn baut, ab, ob er die großen Rückwärtsströme nutzen oder, ob er seine Renner mit dem Wasserstrom führen wird. Auf der Bahn befindet sich auch ein Walzenwehr, das für das Rodeo geeignet ist.

 

 

Zurück