Zum Programm hinzufügen

Minibräuerei und Restaurant Krajinská 27

Die Tradition des braurechtlichen Bierbrauens ist im Gebäude der Minibrauerei Krajinská 27 seit dem Jahre 1482 urkundlich belegt, wo man in den Budweiser Marktbüchern unter anderem lesen kann, dass gerade in diesem Jahr zum neuen Hausbesitzer der Mälzer und Gastwirt Matěj Svach wurde. Es lässt sich aber voraussetzen, dass das Bier in dem Gebäude schon früher gebraut wurde. Während der nächsten Jahrhunderte hat das Haus seine Besitzer gewechselt und seit einigen Generationen hat man hier das Bierbrauen fortgesetzt, zwar bis zum Jahre 1752, als zum Besitzer der Metzger František Haas wurde. Im Jahre 2014 ist es zur Erneuerung des Bierbrauens gekommen. Bei dem Besuch der Minibrauerei können Sie 5 verschiedene Biersorten kosten, die im Dauerangebot sind, und auch Saisonspeziale. Verbunden mit der Geschichte und Tradition braut die Minibrauerei klassische Biere nach den alten tschechischen Rezepturen, aus erstklassigen Zutaten, ohne chemische Ingredienzen, auf traditionelle Art und Weise. Das bedeutet, dass zum Bierbrauen Gerstenmalz, tschechischer Hopfen und tschechische Hefe verwendet werden. Diese Biere werden untergärig gebraut, sie werden in der offenen Gärkammer und nachfolgend in den Lagertanks reif. Die von der Minibrauerei gebrauten Biere werden nicht zusätzlich behandelt, weder gefi ltert noch pasteurisiert. Dank dessen haben sie einen unverwechselbaren Geschmack und behalten eine Menge der Naturstoff e, Vitamine der Gruppe B, Gerbstoff e, u. ä.

Zurück