Zum Programm hinzufügen

Kloster Borovany

Kloster Borovany

Das Augustiner Kloster gründete im Jahre 1455 Petr von Linda. Den kleinen Klostergarten umgibt ein spätgotischer Kreuzgang mit einem Netzgewölbe. Der Turm auf der Nordseite der Kirche

bildet nach dem Umbau aus dem Jahre 1729 eine charakteristische Dominante der Stadt. Im 18. Jahrhundert zu Zeiten des Propstes Augustin Dubenský wurde die Klosterprälatur erbaut, auch

„Schloss“ genannt. Nach der Aufl ösung des Klosters durch Josef II. im Jahre 1785 kauft en den Besitz des Klosters die Herren von Schwarzenberg. Deshalb befi ndet sich deren Wappen über der Einfahrt in das Schloss. Die verkauft en jedoch im Jahre 1939 das Schloss der Stadt, diese errichtete hier eine Schule. Das Schloss, das der Öff entlichkeit seit der Generalinstandsetzung im Jahre 2010 zugänglich ist, bietet zwei Besichtigungstouren. Jedes Jahr am zweiten Wochenende im Juli fi nden dort die Feierlichkeiten zur traditionellen Blaubeerernte in Borovany statt.

Im Kreuzgang des Klosters befi ndet sich heutzutage ein Labidarum mit Barockstatuen einschl. des Originals der Mariensäule aus České Budějovice und im ersten Stockwerk ein

Klostermuseum, wo Originale von Stauten des Rimau Kreuzweges (Římovská pašijová cesta) aufb ewahrt sind. 

Zurück