Zum Programm hinzufügen

Červený Dvůr - das Schloss mit dem Park

Červený Dvůr ist ein barocker Schlosskomplex,der von einem herrlichen englischen Park mit einigen gut erhaltenen romantischen Gartenbauten und Fontänen umgeben wird.
Man behauptet, dass die Benennung von Červený Dvůr (Der Rote Hof) nicht von der Farbe der Dachdeckung abgeleitet wurde, sondern durch die Verballhornungdes deutschen Verbs „rothen“, heute „roden“. Der sogenannte Neue Hof von Chvalšiny entstand am Ende des 16. Jahrhunderts wahrscheinlich auf einem ausgerodeten Platz.
Der Vorgänger des Schlosses war der sog. Neue Hof chvalšinský, den im Jahre 1591 Wilhelm von Rosenberg gründete. Sein Bruder und Erbe Peter Wok aus Rosenberg errichteten hier im Jahre 1598 einen neuen Garten, in dem die Biber, Fasane, Rebhühner und Wachteln gezüchtet wurden. Marie Ernestine von Eggenberg, geborene zu Schwarzenberg, lieβ hier im Jahre 1672 ein Schloss, das später im Barockstil umgebaut wurde, erbauen.
Sehr wertvoll sind einige Säle in dem Schloss, vor allem der sog.Chinesische Saal und weiter die Räume mit den ornamentalen Gemälden und der Stuckausschmückung. Aus dem 19. Jh. wurde ein interessanter Saal mit den französichen Tapeten erhalten. In dem Areal des Schlossparks befindet sich die Grub Waltersruhe (die Kapelle des heiligen Kreuzes) aus dem Jahre 1841.
Das Schloss Červený Dvůr und vor allem der Schlosspark erlebten ihren zweitenAufschwung unter der Regierung des Fürsten Adolph II. von Schwarzenbeg (1833 – 1888). Der Anlass dazu waren die Reisen des Fürsten nach England, wo er sich auβer der Architektur auch für die sogenannten englischen Parks interessierte. Auβer der romantischen Instandsetzung der Gartenfassade widmete er sich vor allem der Umgestalltung des französischen Gartens in einen umfangreichen landschaftmalerischen Naturpark. Durch den Park führt der Lehrpfad „Zámecký park“ (Schlosspark) Červený Dvůr. Er macht die Besucher vor allem mit der Geschichte und Entwicklung des Parks bekannt, der dank seiner landschaftmalerischen und architektonischen Werte zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern in Böhmen und zu den europäisch wertvollen Bauten gehört. Auf dem ca. 3 km langen Pfad befinden sich 14 Stationen.
Im Schloss befindet sich heute das psychiatrische Sanatorium, das sich auf die Heilung vom Alkoholismus und Drogensucht spezialisiert.
Der Schlosspark ist zur Zeit der Öffentlichkeit zugänglich und nach der Voranmeldung sind sowie die Innenräume des Schlosses zu besichtigen.

Zurück