Zum Programm hinzufügen

Monínec

Über den Sport- und Erholungskomplex wird mit leichter Übertreibung auch als kleine Alpen im Herzen von Tschechien gesprochen. Der höchste Gipfel in der Umgebung, der Javor-Felsen, erreicht zwar „nur“ eine Meereshöhe von 724 m, aber zu dem Gebiet sagt man nicht umsonst Böhmisches Sibirien. Der natürliche sowie technische Schnee liegt auf dem Monínec durchschnittlich100 Tage im Jahr und stellt so das nächstgelegene Skizentrum im Umkreis von einhundert Kilometern von Prag dar.

Der Magnet für Skifahrer ist die 1 200 m lange und ausreichend breite Abfahrt mit einem Vierer-Sessellift, einer Überhöhung von 200 Metern und einem kontinuierlichen Gefälle. Die Piste wird in der ganzen Länge mit technischem Schnee beschneit und ist für die Abendabfahrt beleuchtet. Im oberen Teil des Gebiets ist eine kürzere Abfahrtspiste für Anfänger und eine Skischule mit eigenständigem Schlepplift, Sie finden hier auch eine Übungswiese für Kinder mit einem Seillift, einer Ausleihe, einem Service und einer Verkaufsstelle von Accessoires.

Zurück